Town & Country Stiftung fördert Spezialisierte ambulante Erziehungshilfe „Seelensteine“1.111 Euro für seelische Gesundheit

Halle (Saale), 23.04.2024 – Unterstützung für Kinder psychisch kranker Eltern: 1.111 Euro Preisgeld erhält Spezialisierte ambulante Erziehungshilfe „Seelensteine“ des Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen-Anhalt. Im Rahmen ihres nun schon 11. Stiftungspreises fördert die Town & Country Stiftung die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Zugleich würdigt sie damit die Menschen, die sich in den Projekten engagieren – viele von ihnen ehrenamtlich.

Mit dem Projekt „Seelenpaten“ hilft die Spezialisierte ambulante Erziehungshilfe „Seelensteine“ des Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen-Anhalt Kindern und Jugendlichen mit mindestens einem psychisch kranken Elternteil. Ihnen wird dauerhaft eine Bezugsperson zur Seite gestellt, um ihre seelische Gesundheit zu fördern und das Risiko zu reduzieren, dass sie selbst psychisch erkranken. Die ehrenamtlichen Seelenpat:innen bieten den Kindern Zeit, Aufmerksamkeit und Unterstützung. Für diesen Einsatz wurde die Spezialisierte ambulante Erziehungshilfe „Seelensteine“ nun im Rahmen des 11. Town & Country Stiftungspreises ausgezeichnet. Das Preisgeld von 1.111 Euro fließt in die Freizeitaktivitäten der Paten-Tandems, damit die Kinder regelmäßig positive Erfahrungen machen können.

Koordinatorin Annika Menzel (links) von der Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen-Anhalt GmbH und Town & Country Stiftungsbotschafterin Tanja von Flotow.
Fotografin: Lavinia Burkhardt

Stellvertretend für die Stiftung übergab Stiftungsbotschafterin Tanja von Flotow aus Halle die Urkunde und lobte das Engagement der Preisträger: „Vielen ist die herausfordernde Lage dieser Kinder und Jugendlichen gar nicht bewusst. Sie reichen den jungen Menschen Ihre Hand, bieten ihnen gemeinsam mit den Pat:innen Halt und positiv prägende Erlebnisse: Diesen wichtigen Einsatz ehren und unterstützen wir gern mit dem Town & Country Stiftungspreis!“

Die Ausgezeichneten freuten sich sehr über die Zuwendung: „Eine psychische Erkrankung der Eltern lastet häufig schwer auf den Kinderseelen, wodurch eine Unterstützung durch die Spezialisierte ambulante Erziehungshilfe Seelensteine des Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen-Anhalt notwendig wird. In vielen Fällen sind Kinder psychisch belasteter Eltern isoliert und überfordert, was ihre eigene psychische Gesundheit ein Leben lang gefährden kann. Bei dem von der Town & Country Stiftung ausgezeichneten Projekt ‚Seelenpaten‘ stehen die Kinder im Mittelpunkt. Durch ungezwungene Freizeitaktivitäten, Ausflüge und viel Zeit fürs ‚Kindsein‘ haben sie die Chance, neben dem Elternteil eine gesunde stabile Beziehung zu erleben“, so Silke Zinke, Geschäftsführerin der Spezialisierten ambulanten Erziehungshilfe. Koordinatorin Annika Menzel ergänzt: „Die aktuell 30 Pat:innen und das Team der Seelenpaten freuen sich über die Möglichkeit, mit dem Preisgeld viele neue Aktionen mit den Kindern planen zu können. Und wir alle freuen uns auch über weitere ehrenamtliche Seelenpat:innen, die gemeinsam mit uns den Kindern und Jugendlichen zur Seite stehen. Informieren kann man sich dazu auf unserer Website www.seelensteine.org.“

Über den Town & Country Stiftungspreis

Seit 2013 fördert der Town & Country Stiftungspreis deutschlandweit soziales Engagement für sozial, geistig und körperlich benachteiligte Kinder und Jugendliche. Der diesjährige 11. Stiftungspreis widmet sich dem Miteinander und steht unter dem Förderschwerpunkt „MIT – fühlen, reden, gestalten.“ Im Fokus stehen Projekte, die Kommunikation, Empathie und Gemeinschaft fördern oder Achtsamkeit trainieren. Unterstützt werden Bildungseinrichtungen, Vereine und andere, die sich für Chancengleichheit unabhängig von Herkunft, Geschlecht, sozialem oder religiösem Hintergrund einsetzen – und damit jungen Menschen bessere Perspektiven eröffnen.
Der 11. Stiftungspreis wird gestaffelt vergeben: In der ersten Runde werden 300 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.111 Euro gefördert. Im zweiten Schritt wählt eine unabhängige Jury aus diesen 300 Preisträgern ein besonders förderwürdiges Projekt pro Bundesland. Diese 16 Landespreisträger werden im Rahmen einer feierlichen Gala am 21. Juni 2024 in Erfurt bekanntgegeben, ausgezeichnet und mit zusätzlichen je 5.000 Euro prämiert.

Über die Town & Country Stiftung
Die Town & Country Stiftung mit Sitz in Erfurt wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet, um unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Bald wurde der Stiftungszweck um die Unterstützung benachteiligter Kinder und Jugendlicher erweitert. Die Arbeit der Town & Country Stiftung wird durch das Town & Country Franchise-System und weitere Unterstützer:innen sowie freie Spenden ermöglicht.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Offene Kindergruppe Kieselsteine

Im Februar traf sich unsere Offene Kindergruppe erneut zu einem freudigen Wiedersehen. Diesmal stand das Thema streiten und versöhnen im Mittelpunkt. In großer Runde sprudelte es lebhaft aus den Kinder heraus, als es darum ging eigene Gedanken und Erfahrungen zum Thema miteinander zu teilen. Dabei fragten wir uns, welche Gefühle uns eigentlich begegnen, wenn wir mit jemandem Streit haben, wie wir damit umgehe können und was hilft, um sich wieder zu vertragen. In kurzen, selbst erdachten Rollenspielen konnten verschiedene Streitsituationen gemeinsam in Kleingruppen durchgespielt werden. Nicht fehlen durfte hier natürlich auch die kreative Verkleidung um die eigenen Rollen auch so richtig lebendig werden zu lassen. Wir waren ganz begeistert wie mutig und bühnensicher sich hierbei alle ausprobierten. Es wurden vielfältige Lösungen erdacht, spielerisch erprobt wie sich Streit schlichten lässt und was wir brauchen um uns wieder zu versöhnen. Am Ende nahmen alle neue Anregungen – und als Erinnerungsanker noch einen selbst gestalteten Aufkleber mit dem individuell besten Versöhnungstip mit nach Hause. Ganz herzlichen Dank an alle Teilnehmenden. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Mal!

federleicht

In den Herbstferien war es wieder so weit…
Pat:innen und ihre Patenkinder durften dank großzügiger Spende zu Beginn der Herbstferien springen, balancieren und auch fliegen. 🙂
Alle 8 Kinder und ihre Pat:innen bedanken sich herzlich beim Jump-Trampolinhauses.

Offene Kindergruppe gegen Mobbing

Beim letzten Treffen unserer Offenen Kindergruppe haben wir uns gemeinsam und vertraulich über das Thema Mobbing ausgetauscht. Welche Erfahrungen und Beobachtungen wurden hiermit schon gemacht, wie wurden diese erlebt, wie darauf reagiert und was aktiv dagegen getan?
Wir sammelten neue und schon bekannte Strategien, die Mobbing sowohl vorbeugend begegnen und bei erlebtem oder beobachtetem Mobbing hilfreich sein können. Gegenmaßnahmen, Wünsche und Ideen zur Prävention konnten anschließend auch kreativ von den Kindern individuell umgesetzt werden. Wir bedanken uns für den offenen Austausch in kleinen Runde und freuen uns aufs nächste Mal.

15 Jahre twsd Seelensteine – Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern

10.Oktober 2023 Tag der seelischen Gesundheit

Was macht ein Kind eigentlich genau in der Kunsttherapie? Was ist ein ‚Seelenpate‘ und was genau bedeutet es, psychisch erkrankter Elternteil zu sein? Diesen und weiteren Fragen konnten alle Interessierten am 10.10.23 – am Tag der seelische Gesundheit – in unserer Einrichtung des Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen-Anhalt auf den Grund gehen. Bei Kaffee und Kuchen sind wir mit KooperationspartnerInnen, Familien und Interessierten ins Gespräch gekommen, haben aktuelle Projekte/Programme vorgestellt und einen kleinen Einblick in unsere Arbeit bieten können. Denn die ‚Seelensteine‘ gibt es seit nunmehr 15 Jahren! Ein Jubiläum, das es zu feiern galt.

• Mobilé
• Grundschule macht happy
• Verrückt? Na und! – seelisch fit in der Schule